www.zollexpress.com > Aktuelles
Mittwoch, 8. Juli 2020

Zollexpress und Overnight – wie geht das?

wie kann ein mittelständisches Unternehmen wie Zollexpress Overnight-Versendungen anbieten, fragt die verladende Wirtschaft?

wie kann ein mittelständisches Unternehmen wie Zollexpress Overnight-Versendungen anbieten, fragt die verladende Wirtschaft?

Die Antwort ist einfach wie auch komplex. Das Zauberwort ist Overnight-Verbund oder -Netzwerk. Wir arbeiten im Verbund mit über 160 Partnerunternehmen, auch Stationen genannt. Die durchschnittliche Größe der verbundenen Unternehmen, 20-25 Mitarbeiter. 

Grundvoraussetzung ist eine gemeinsame IT-Plattform. In dieser erfassen wir alle relevanten Daten: Gewicht, Länge, Breite, Höhe, Adresse, Terminvorgaben, Ansprechperson, Telefonnummer und der gewünschte Termin.

Ein Arbeitstag beginnt mit der Erstellung der Ausliefertouren und Einteilung der bereits gebuchten Pick up`s. Während der Tour werden den fahrenden Kolleg*Innen weitere Aufträge überspielt.

In Ihrem Unternehmen vielleicht schon Alltag: Am späten Nachmittag ruft ein wichtiger Kunde an und möchte eine dringende Bestellung abgeben.

Für Sie kein Problem, Sie rufen unsere Dispo an - wir bieten Abholungen bis 16:00 an.
infozoll expresszollexpresszoll expresscom oder +43(0)7724-5003

Angenommen, die Sendung wiegt 65kg (kleine Palette – muss, als Vorgabe vom Kunden mit einem HBB Fahrzeug zugestellt werden) und einem 08:00 in Hamburg. (Zustellung mit HBB bitte unbedingt auf Anfrage!)

Diese Daten erhält das betreffende Unternehmen, welches für Hamburg und die gewünschte Postleitzahl zuständig ist. Alle Stationen im Verbund sind verpflichtet am Ende der Dienstzeit, etwa 20:00 eine Datenübertragung durchzuführen um die Disposition für den nächsten Tag planen zu können.

Damit ist gewährleistet: Ihre Sendung wird mit einem Hebebühnenfahrzeug vor 08:00 in Hamburg zugestellt.

Die Sendungsdaten werden zeitgleich dem sogenannten HUB (Hauptumschlagbasis) zur Verfügung gestellt. Alle Packstücke werden vor Verlassen unseres Lagers anhand des Strichcodes gescannt und in den KleinLKW verladen. Die Ware erreichten den HUB zwischen 00:30-01:00. Während der Entladung werden die Sendungen ebenfalls gescannt - das nächste Linienfahrzeug, diesmal Richtung Hamburg, übernimmt die Sendungen. Ankunft in Hamburg ca. 06:00, anschließend Aufteilung der Ware und Feinverteilung der Importsendungen.

Unser Fahrer wiederrum übernimmt aus dem HUB, für die Rückfahrt, Sendungen für den Bestimmungort, Bundesland Salzburg. Darunter ist z.B. eine Sendung aus Hamburg. Unsere Aufgabe besteht darin, sie zeitgerecht auszuliefern.

Nach dem gleichen Prinzip funktionieren Ihre Bestellungen der Importe. Bestellung 16:00 – Abholung in Berlin – Zustellung in Ihrem Unternehmen, mit 09:00 Termin. 

Mögliche andere Variante, Querversand: Ihr Kunde bestellt Ersatzteile, diese sind bei Ihnen nicht lagernd. Anruf bei Ihrem Lieferanten – dort wäre der gewünschte Teil lagernd. Wir holen die lagernde Ware ab und liefern per Overnight direkt zu Ihrem Kunden.

 

Eine kleine Notiz am Rande: es tauchen des Öfteren Sendungen aus den großen Unternehmen (Die mit den Farben gelb, schwarz , orange, blau/orange, rot) in unserem System auf – der Grund – sie schaffen Frühtermine in gewissen Destinationen nicht. Vielleicht war auch Ihre Sendung schon dabei???

Vorteile bei einem Overnight-Versand mit Zollexpress:

*einfache Abwicklung
*transparente Abrechnung - Angebotserstellung – Preise
*automatische Übermittlung der Ablieferdaten am nächsten Werktag bis 12.00
­
­